Logopädische Praxis Rodgau

Staatlich anerkannte Logopädin Antje Klapp
Max – Planck – Straße 4 | 63110 Rodgau | Nieder – Roden
Telefon: 06106/2770171

Logopädische Praxis Rodgau

Staatlich anerkannte Logopädin Antje Klapp

Logopädische Praxis Rodgau

Staatlich anerkannte Logopädin Antje Klapp

Praxis Raum

Leistungen

Sprachauffälligkeiten im Kindesalter

  • Dyslalie (Störungen der Aussprache)
  • Sprachentwicklungsstörungen und Sprachentwicklungsverzögerungen
    - Dysgrammatismus (Störungen der Grammatik)
    - Eingeschränkter Wortschatz
    - Störungen im Sprachverständnis
  • Näseln
  • durch LKG (Lippen-Kiefer-Gaumenspalte) bedingte Störungen
  • durch Hörstörungen bedingte Auffälligkeiten

Myofunktionelle Störungen

  • Störungen im Bewegungsablauf von Lippen und Zunge
  • Kau- und Schluckstörungen (Dysphagie)

Die Therapie kann im Zusammenhang mit kieferorthopädischer Behandlung und bei Artikulationsstörungen erforderlich sein.

Praxis Raum

Stimmstörungen

  • funktionelle Stimmstörungen
    - durch ungünstigen Gebrauch von Stimme, Atmung u. a.
  • organische Stimmstörungen
    - nach Kehlkopfoperationen
    - bei Lähmungen
    - und anderer Ursachen

Stimmstörungen (Dysphonien, Aphonien) können bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auftreten.

Stottern

  • kindliches Stottern
  • Stottern bei Jugendlichen/Erwachsenen

Stottern ist eine Sprechstörung, die durch Stockungen im Redefluss und/ oder das Wiederholen von Buchstaben, Silben, Wortteilen oder ganzen Worten gekennzeichnet ist.

Poltern

  • Redeflußstörung mit sehr schnellem überstürzten Sprechablauf

Laryngektomie

  • Stimmverlust nach Kehlkopfentfernung
  • Erlernen der Ösophagusstimme (Speiseröhrenersatzstimme)
  • Erlernen einer Ersatzstimme mit dem Servox-Gerät

Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen nach Hirnschädigungen

  • Aphasie = erworbene zentrale Sprachstörung
  • Dysarthrophonie = Störung des Sprechens und der Stimme
  • Sprechapraxie = Beeinträchtigung der Koordination der Sprechbewegungen
  • Schluckstörungen (auch Mund- und Esstherapie im Kindesalter)

Diese Störungen können sich in unterschiedlichem Maße auf die Bereiche des Sprechens, Verstehens, Schreibens und/ oder Lesens sowie der Nahrungsaufnahme auswirken. Verursacht werden diese Störungen durch z.B. Schlaganfall, Unfall, neurologische Erkrankungen u.ä.

Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS)